*
Menu
Startseite Startseite
Infos Zahnmedizin Infos Zahnmedizin
Aktuelles a. d. Zahnmedizin Aktuelles a. d. Zahnmedizin
Prof. Zahnreinigung Prof. Zahnreinigung
Prophylaxe für Kinder Prophylaxe für Kinder
Parodontosebehandlung Parodontosebehandlung
Laser beim Zahnarzt Laser beim Zahnarzt
Implantate für jedes Alter Implantate für jedes Alter
Amalgam-Alternativen Amalgam-Alternativen
Biologische Keramik Biologische Keramik
Zahnaufhellung Zahnaufhellung
Aktuelles Aktuelles
Bonusheft Bonusheft
Zahnzusatzversicherung Zahnzusatzversicherung
Teilzahlung Teilzahlung
Team und Praxis Team und Praxis
Zahnarzt Zahnarzt
Team Team
Praxis Praxis
Umgebung Umgebung
Anfahrt Anfahrt
Sprechzeiten und Notdienst Sprechzeiten und Notdienst
Service für Sie Service für Sie
Anmeldung und Kontakt Anmeldung und Kontakt
Impressum Impressum
Datenschutz Datenschutz
PrinterFriendly
Druckoptimierte Version

Laser beim Zahnarzt, Licht das sanft ist und heilt

Das Wort LASER ist eine Abkürzung aus dem Englischen und beschreibt vereinfacht ausgedrückt, dass es sich beim Laserlicht um eine besonders energiereiche Lichtstrahlung handelt, die mittlerweile in vielen Fachgebieten der Medizin erfolgreich angewendet wird, so auch in der Zahnheilkunde.

Es gibt verschieden Lasertypen, die je nach ihrem besonderen Laserlicht verschiedene Anwendungen finden.

In unserer Praxis ist ein Diodenlaser im Einsatz, der für folgende Behandlungen eingesetzt wird.

1. Laser in der zahnärztlichen Chirurgie
2. Laser in der Parodontologie
3. Laser in der Endodontie
4. Laser bei der Herstellung von festsitzendem Zahnersatz

 

1. Laser in der zahnärztlichen Chirurgie

Ein Laser weist einige Eigenschaften auf, die in der Chirurgie von großer Bedeutung sind.
Ein Schnitt, der mit einem Laser gemacht wurde, blutet sehr viel weniger und ist gleichzeitig steril, da der Laser immer auch eine keimtötende Wirkung hat.
Kleine Wunden, wie sie durch das Durchtrennen von Bändern entstehen, können ohne vernäht zu werden ausheilen.
Oft ist bei kleinen Behandlungen sogar die Betäubung überflüssig.

Einige chirurgische Maßnahmen, bei denen der Laser zum Einsatz kommt, sind unter anderem folgende:

  • Entfernen von Fibromen (kleine gutartige Gewebsvermehrungen)
  • Lippenbändchenentfernung bei Kindern und Jugendlichen
  • Zahnfleischkorrekturen
  • Implantatfreilegungen
  • Freilegen verlagerter Zähne
  • Beseitigung störender Mundschleimhautbänder

Ihr Nutzen

Das Operationsfeld ist fast steril und es treten deutlich weniger Blutungen auf. Auch eine Beschleunigung der Wundheilung, mit geringerem Schmerzmittelverbrauch, ist dokumentiert.

Weitere allgemeine Vorteile von Laserbehandlungen:

  • beschleunigte Wundheilung
  • weniger Wundschwellungen
  • Wundinfektionen werden verringert
  • geringerer Verbrauch von Schmerzmitteln
  • meistens kann auf eine Naht verzichtet werden, dadurch entfällt die Nahtentfernung in einer zweiten Sitzung

::: nach oben :::

 

2. Laser in der Parodontologie

Die Parodontologie befasst sich Erkrankungen des Zahnbetts oder Zahnhalteapparates.
Eine Entzündung des Zahnbettes, eine Parodontitis, ist eine der häufigsten Ursachen für Zahnverluste.

In der Parodontologie kann der Laser beispielsweise aufgrund seiner keimtötenden Eigenschaften zur Zerstörung der Bakterien eingesetzt werden, die für die Parodontitis verantwortlich sind. Dies geschieht auf folgenden Bereichen:

  • Chirurgische Therapie
    Operationen mittels Laser führen zu weniger Blutungen; bei kleinen Eingriffen muss nicht genäht werden
  • Taschenreinigung
    Abtöten der Keime und Bakterien in den Zahnfleischtaschen
  • Biostimulation mittels Laser
    Anregung des Körpers zur Selbstheilung

Nur, wenn die Bakterien zerstört werden und somit ein Voranschreiten der Parodontitis verhindert wird, kann der Verlust der Zähne aufgehalten werden.
Eine regelmäßige Mundhygiene trägt maßgeblich zum Behandlungserfolg der Lasertherapie bei.

Ihr Nutzen

Der Laser kann zur deutlichen Besserung Ihrer Parodontitis beitragen, indem er Keime reduziert und die Heilung des Gewebes anregt.
Durch eine Parodontitis gehen mehr Zähne verloren als durch Karies!
Der Laser kann helfen, dies zu verhindern, damit Sie auch weiterhin Ihr natürlich schönes Lächeln zeigen können.

::: nach oben :::

 

3. Laser bei Wurzelbehandlungen (Endodontie)

Die Endodontie beschäftigt sich Erkrankungen in Zahnwurzeln. Ist eine Wurzel entzündet, ist dies sehr unangenehm und schmerzhaft und eine Wurzelkanalbehandlung wird notwendig.

Das Licht des Lasers hat eine keim- und bakterientötende Wirkung.
Mit Hilfe eines speziellen Instrumentes kann der Zahnarzt das Laserlicht direkt in den entzündeten Wurzelbereich einbringen und so die Mirkoorganismen, die zur Entzündung geführt haben, zerstören.
Meist reichen ein- bis zwei Behandlungen aus, um die Beschwerden zu beenden.
Es ist auch möglich, dass sich an der Wurzelspitze ein Granulom oder eine Zyste bildet, welche entfernt werden müssen. Dies ist ebenfalls mittels Laser durchführbar und aufgrund der gleichzeitig keimtötenden Wirkung des Lasers sind die Erfolgsaussichten deutlich besser, als bei Entfernung mittels herkömmlicher Methoden.

Ihr Nutzen

Wurzelkanalbehandlungen, haben durch Laseranwendung höhere Erfolgsaussichten.

::: nach oben :::

 

4. Laser bei der Herstellung von festsitzendem Zahnersatz

Die Herstellung von Kronen und Brücken erfordert immer eine Abdrucknahme im Mund des Patienten. Dieser muss sehr genau sein, damit der neue Zahnersatz korrekt passt.

Oft gibt es durch das Beschleifen des Zahnes kleine Blutungen im Bereich des Zahnfleisches. Dies ist immer ein kritischer Bereich bei der Abformung. Durch den Einsatz des Diodenlasers wird meistens ein komplette Blutstillung und Erweiterung desZahnfleischrandes erreicht.
Dies ermöglicht exakte Abformungen der Mundsituation als Voraussetzung für gut passenden Zahnersatz.

::: nach oben :::

Copyright
© 2009-2018 Zahnarztpraxis Dr. Werner Lay · Im Eulenhorst 1 · 56072 Koblenz · Tel.: (02 61) 2 71 33 · kontakt@zahnarzt-lay-koblenz.de
Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail